Buchpräsentation des Projekts Majdanek

„Erinnern – nicht vergessen“

Seit 18 Jahren führen die Schüler/innen des Leistungskurses Geschichte 12. Jahrgang (Q1) an der Gesamtschule Waltrop ihr Fachpraktikum in der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Majdanek/Lublin durch.

Zeitgleich findet in 2015 ein Schüleraustausch mit der polnischen Partnerschule 20. Lyzeum Lublin statt.

Erstmals ist es nun möglich, die Ergebnisse der bisherigen Durchführungen in der Form eines Buches zu präsentieren und der schulischen und Waltroper Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Unser Ziel:

Gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Zielgruppe:

Schüler*innen der Jahrgangsstufe 12 (Q 1)

Durchführung:

Von Anfang an ist das Projekt mit einem Schüleraustausch mit einem Gymnasium in Lublin verbunden. Die polnischen Schüler begleiten unsere Schüler bei der Arbeit in der Gedenkstätte, zeigen ihnen ihre Stadt, laden sie ein in ihre Schule und in ihre Familien und demonstrieren erfolgreich polnische Gastfreundschaft.

Das Projekt ist uns besonders wichtig, da wir alle gemeinsam einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass das Verhältnis zwischen Jugendlichen unterschiedlicher Nationalitäten durch das gegenseitige Kennenlernen und die dabei entstehenden zwischenmenschlichen Kontakte von Vorurteilen frei wird. Damit beeinflussen wir sicher auch das nachbarschaftliche Verhältnis zwischen Deutschland und Polen positiv.

Kooperationspartner:

Förderverein der Gesamtschule Waltrop

Öffentlichkeitsarbeit:

Berichte auf der Homepage der Gesamtschule Waltrop

  • Projektnummer 2015A0232-07
  • Projektträger Förderverein Gesamtschule Waltrop
  • Fördersumme 2.350,00 €

Zurück